Philipp Schaller

Philipp Schaller zählt zu den meistgespielten deutschen Kabarett-Autoren. Neben der Berliner Distel, der Dresdner Herkuleskeule und der Leipziger Pfeffermühle spielen auch zahlreiche Solisten wie z.B. Michael Frowin und Gisela Oechelhaeuser sehr erfolgreich seine großartigen Texte.

Damit der vielgefragte Autor auch mal aus der Schreibstube herauskommt, hat er sich nun auch einmal für sich selbst ein Textbuch verfasst. Seit einigen Jahren steht er bereits im Duo mit Erik Lehmann und im Duo mit Manfred Breschke auf der Bühne, nun präsentiert er sich erstmalig als Solist.

Seine Bühnendarbietung ist auf das Wesentliche reduziert, kein Kostüm, keine Parodie, kein Tauchen unter der Gürtellinie – er hat das tatsächlich nicht nötig. Was er bietet ist feines, literarisches und stets auch politisches Kabarett. Die Gäste klopfen sich in seinen Vorstellungen nicht die Schenkel wund, nein besser: Nachdem sie zwei Stunden wie gebannt an seinen Lippen gehangen haben, gehen sie beseelt und inspiriert nach Hause. Während andernorts eine Überdosis Comedy mit Kalauern aus Käfighaltung geboten wird, bietet Schaller Kabarett mit BIO-Gütesiegel.